Rund um die Welt

Verrückte Verschwörungstheorien rund um Corona

Im Zusammenhang mit Corona gibt es sehr viele Verschwörungstheorien. Hier gibt es einen kurzen Überblick über verschiedene Varianten.

Mythos 1:

Angeblich soll das Coronavirus harmlos sein und alles wäre Hysterie.

Vor allem am Anfang dieser Pandemie wurde das Coronavirus mit der Grippe verglichen und so verharmlost. Doch jetzt im Anbetracht der vielen Toten sollte jedem klar sein, dass Corona ein sehr ernstes Thema ist.

Mythos 2:

Das Coronavirus ist in einem Labor in China entstanden. (Eine ähnliche Story findet sich in dem Buch und Film Maze Runner)

Laut Donald Trump ist das die wirkliche Entstehung von Corona. Es ist ihm dabei egal, dass Wissenschaftler davon ausgehen, dass Corona eine Zoonose ist, also das es von einem Tier, wahrscheinlich einer Fledermaus, auf Menschen übertragen wurde.

Mythos 3:

In den Laboren wird unter Hochdruck an einem Impfstoff geforscht, so auch bei der WHO (Weltgesundheitsorganisation). Diese wird sehr stark von Bill Gates (Erfinder von Windows) finanziert. Dadurch gibt es die Theorie, dass die Bevölkerung Zwangsgeimpft werden soll und Bill Gates dabei, durch ein Patent, viel Geld verdient. Zusätzlich soll jedem dabei ein Mikrochip injiziert werden um die volle Kontrolle über den Menschen zu bekommen.

In Deutschland gibt es keine Impfplicht außer für Masern. Für eine Impfplicht gegen Corona gibt es bisher noch keine Debatten. Die Verknüpfung zu Bill Gates beruht auf Zitaten, die aus dem Kontext gerissen wurden.

Mythos 4:

Es soll eine neue Weltordnung geschaffen werden, dafür wird die Krise ausgenutzt. Das soll angeblich zu einer Militärdiktatur führen.

Die liebsten Theorien von Verschwörungstheoretikern sind immer neue Weltordnung; egal ob durch ein Virus oder etwas anderes.

Mythos 5:

Statt des Coronavirus sollen die 5G Masten (5G steht für die fünfte Generation von Netzwerktechnologien) für den Tod der Menschen verantwortlich seien oder das Virus erst aktivieren. Verschwörungstheoretiker begründen es so: In Afrika gibt es kaum Menschen, die an Corona gestorben sind, da es dort keine 5G Masten gibt.

Die Funkwellen der Mobilfunkmasten sind nicht-ionisierend und schädigen nicht die DNA. Außerdem gab es 5G zuerst in Südkorea und USA, dabei ging das Virus von China aus.

Ganz schon verrückt klingen diese Theorien, dabei glauben immer mehr Menschen an sie und überall im Land gab es Verschwörungsdemos gegen Corona. Unsere Quellen und noch mehr Infos zu dem Thema findet hier:

https://www.mdr.de/brisant/corona-verschwoerungstheorien-100.html

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-china-159.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.